Wer sind wir und was machen wir?
Zu aller erst: DAS ANGEBOT IST EINMALIG. Du wirst dich fragen: Warum? Erklärung folgt!
Eigentlich gibt es unser Angebot schon seit 6 Jahren am Fachbereich. Doch einige Umstrukturierungen und Neuerungen ließen uns ein neues Konzept erarbeiten, dass erst seit Juni diesen Jahres existiert. Das, was IntTIME für Studierende koordiniert und anbietet, existiert in der Form nur an unserem Fachbereich. Beispielsweise bieten wir euch die Möglichkeit an, studienrelevante Themengebiete in Form von studentischen Tutorien zu erarbeiten und / oder eventuelle Verständnisprobleme aufzuarbeiten. Zum anderen könnt ihr bei uns in verschiedenen Bereichen auch selbst aktiv werden und mitarbeiten.
Was umfasst unser Angebot?
IntTIME setzt sich wie folgt zusammen:

Int-ernationals
Unser Fachbereich ist bemüht sowohl seine internationalen Studierenden als auch Studierende mit Migrationshintergrund bestmöglich zu integrieren. IntTIME bietet deshalb eine intensive 1:1 oder 1:2 Betreuung an, um den Zugang zu Sprache, Kultur und sozialen Anknüpfungspunkten zu erleichtern. Zusätzlich soll die Organisation des Studiums und Lernprozesse unterstützt werden. Die Betreuung wird von Studierenden übernommen.

T-utorien
Nicht immer ist dem Lernstoff während des Seminars einfach zu folgen. Für manche Dinge reicht die Zeit auch einfach nicht aus. Schon zu Beginn des Semesters denkst du: Wie soll ich diese Prüfung nur schaffen? Keine Panik! Frag zuerst deine Kommilitoninnen und Kommilitonen. Seid ihr gemeinsam planlos, dann wendet euch an uns. IntTIME organisiert bei entsprechender Nachfrage Tutorien und Tutorinnen/Tutoren, die mit euch den Lernstoff gemeinsam erarbeiten mit dem Ziel, dass ihr sicher in die Prüfung gehen könnt und den Lernstoff am Ende doch verstanden habt.
I-mplementierung / Koordination
Wir (2 Studierende, die Studiengangskoordinatorinnen, Frau Prof. Blättner und Frau Dr. Loewenhardt) übernehmen die Organisation und Koordination der Tutorien, des Mentoring-Programms, der ÄnderungsSchreiberei und der Betreuungen für die Internationals. Wir rekrutieren die entsprechenden Personen dafür und schulen diese, bis auf die Tutorinnen und Tutoren, auch. Außerdem rekrutieren wir diejenigen Studierenden, die das Korrekturlesen an unserem Fachbereich übernehmen. Bei erfolgreicher Rekrutierung und Organisation erfolgt dann die Implementierung am Fachbereich.
M-entoring
Endlich studieren! Aber wie finde ich mich schnell zurecht? Was muss ich alles beachten? Und wo bekomme ich Hilfe auch nach den Einführungswochen? Ganz einfach: beim Mentoring! Hier vermitteln dir erfahrene Studierende ihr Wissen, geben Orientierungshilfen, haben immer ein offenes Ohr und sorgen dafür, dass du schnell zum Insider wirst.
Mentorinnen und Mentoren sind Studierende aus höheren Semestern und (meist) dem gleichen Studiengang. Sie kennen eure Fragen und Probleme aus eigener Erfahrung und unterstützen euch bei Startschwierigkeiten.
Während des ersten Semesters trefft ihr eure Mentorinnen und Mentoren an mindestens fünf Terminen zu folgenden Themen:
1. Einführung System2Teach und Stundenplan
2. Fragen klären, Prüfungsordnung und VPN-Client
3. Studium generale
4. Prüfungsanmeldung, QISPOS-Einführung und Freiversuche
5. Fragen klären zur Hausarbeit und Evaluation
E-valuation
Um unser Angebot ständig zu überarbeiten und zu verbessern, führen wir regelmäßige Evaluationen und Evaluationsworkshops durch. Für die Tutorien haben wir einen eigens angepassten Fragebogen entworfen.

ÄnderunderungsSchreiberei
Eine wissenschaftliche Arbeit sollte bei Abgabe fehlerfrei sein. Doch leider neigt man selbst gerne dazu Fehler zu überlesen – vor allem in der Eile des letzten Abgabetages.
Neben der inhaltlichen Relevanz (hierfür wendet euch bitte an die Schreibwerkstatt – Kapitel 12.10) und der formalen Richtigkeit (Skript Wissenschaftliches Arbeiten) ist vor allem auch die Fehlerfreiheit ein wichtiges Kriterium, welches zu einem besseren Verständnis der Arbeit führt. Deswegen ist das Korrekturlesen einer Hausarbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit der beste Weg um eure Leistung ins rechte Licht zu setzen.
Unsere Korrektorinnen und Korrektoren unterstützen euch bei der Zeichensetzung, Grammatik und inhaltlicher Verständlichkeit. Aber bedenkt, dass diese Arbeit von anderen Studierenden geleistet wird und deswegen nehmen wir nur bis 3 Woche vor Abgabe Arbeiten zur Korrektur an.
Warum brauchst du uns?
Wir bieten dir die einmalige Chance ohne große Probleme und Aufwand Tutorien in Anspruch zu nehmen und damit deinen Lernerfolg positiv zu unterstützen.
 Wir stellen dir Mentorinnen und Mentoren an die Seite, um einen erleichterten Einstieg in die Organisation und den Ablauf des Studiums zu erhalten. Diese dienen bei Fragen rund um euer Studium auch als erste Ansprechpartner.
 Wir vermitteln euch intensive 1:1 Betreuungen bei Bedarf, sodass Internationals und Menschen mit Migrationshintergrund erleichterten Zugang zu Sprache und Kohorte finden.
 Wir unterstützen euch bei euren Haus- und Abschlussarbeiten, in dem ihr unsere Korrekturleser der ÄnderungsSchreiberei kostenfrei in Anspruch nehmen könnt.
 Und natürlich kannst du auch mitarbeiten. Wir sind immer auf der Suche nach engagierten und zuverlässigen Studierenden. Selbstverständlich wird dein Engagement als studentischer Nebenjob vergütet.
Wie erreichst du uns?
Halina Kirsch (6. Semester Gesundheitsmanagement) und Claudia Pflug (4. Semester Public Health)
Email: tutorium.gewuenscht@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/inttime.pg